MyHeritage: Benutzernamen und Passwörter von 92 Millionen Usern gestohlen

Am 4. Juni 2018 meldete die israelische Website für Ahnenforschung und DNA-Tests den Verlust von 92,3 Millionen Benutzernamen und dazugehörigen Passwörter.

Als Datum des Vorfalls nennt MyHeritage den 26.10.2017, mehr als 7 Monate bevor die gestohlenen Daten auf einem privaten Server auftauchten und ein Sicherheitsforscher MyHeritage auf das Datenleck aufmerksam machen konnte.

In seinem Blogbeitrag schreibt MyHeritage, die Passwörter seien nicht im Klartext  gespeichert gewesen und es lägen keine Hinweise vor, dass die entwendeten Daten für böswillige Aktivitäten benutzt worden seien.

MyHeritage verspricht im Update seines Blogbeitrages, alle Betroffenen per E-Mail zu informieren.

Für einen verbesserten Zugangsschutz ermöglicht MyHeritage seit dem 06.06.2018 die Konten mit 2-Faktor-Authentifizierung über die Mobilrufnummer zu sichern.

Menü